Allgemeine Geschäftsbedingungen Eurotrade AG

Artikel 1   Gültigkeit der vorliegenden Bedingungen

Die Bedingungen gelten für jedes Angebot und für jeden Vertrag zwischen Eurotrade AG und einem Kunde, die nachstehend jeweils der Verkäufer und der Käufer genannt werden, für den der Verkäufer diese Bedingungen als anwendbar erklärt hat und insofern als die Parteien keine ausdrücklichen Abweichungen von diesen Bedingungen vereinbart haben.

 

Artikel 2   Angebot und Vertragsabschluss

Die vom Verkäufer gemachten Angebote sind, ausser wenn ausdrücklich anders angegeben, nicht bindend und mit Vorbehalt von Lieferfähigkeit.

 

Artikel 3   Versorgung

  1. Es gelten die jeweiligen INCOTERMS. Die Lieferung erfolgt ab-Lager Biel-Benken, die Schwiez (EXW, Biel-Benken).
  2. Die Lieferung der Produkte gilt als an dem Punkt erfolgt, an dem sie auf dem Standort des Käufers abgeladen wird oder  dem Käufer, in anderer Art in Übereinstimmung mit den Anweisungen des Käufers zur Verfügung gestellt werden. Sollte der Käufer die Lieferung ablehnen oder ungeeignete Lieferanweisungen geben, werden die Produkte auf Kosten und Gefahr des Käufers gelagert.

 

Artikel 4   Liefertermin

Der vereinbarte Liefertermin ist kein endgültiger Termin. Der Käufer wird den Verkäufer schriftlich über eine überfällige Lieferung informieren und zur Durchführung dieser Lieferung eine angemessene Zeitspanne gewähren.

 

Artikel 5   Teillieferungen

Der Verkäufer kann Teillieferungen der Produkte vornehmen. Der Verkäufer kann jede Lieferung getrennt in Rechnung stellen.

 

Artikel 6   Eigentumsvorbehalt

  1. Die vom Verkäufer gelieferten Produkte bleiben das Eigentum des Verkäufers bis der Käufer den Kaufpreis entrichtet hat. Gleichzeitig wird der Eigentumsvorbehalt auf Forderungen erweitert, die dem Verkäufer vom Käufer aufgrund dessen Nichterfüllung einer oder mehrerer Verpflichtungen gegenüber dem Verkäufer zustehen.

  2. Die vom Verkäufer gelieferte Ware (Absatz 1) kann nur für den normalen Betriebszweck verwendet oder weiterverkauft werden. Im Falle des Weiterverkaufs wird der Käufer den Eigentumsvorbehalt machen.

  3. Der Käufer darf die Produkte weder verpfänden noch mit anderen Forderungen belasten.

 

Artikel 7   Zahlungsbedingungen

  1. Bezahlung im Voraus.

  2. Im Falle der Liquidation, des Bankrotts oder der Zahlungseinstellung des Käufers werden geschuldete Beträge sofort fällig und der Verkäufer dann jeglichen Vertrag mit dem Käufer vorübergehend aufheben oder annullieren, was sein Recht auf Schadenersatz oder andere Rechtsbehelfe nicht einschränkt.

 

Artikel 8   Kosten der Beitreibung von Forderungen

Kommt der Käufer einer oder mehreren seiner Verpflichtungen nicht nach, muss er alle Kosten für die Beitreibung der Forderungen auf dem Rechtswege oder anderswie tragen.

 

Artikel 9   Haftung

  1. Der Verkäufer haftet für keine Ansprüche, ausser wenn er wie in Artikel 11 festgelegt informiert wird.

  2. Im Falle eines nachweisbaren gültigen Anspruchs des Käufers, haftet der Verkäufer maximal nur in der Höhe des Rechnungswerts der Produkte und nicht für Folgeschäden irgendwelcher Art.  

         

Artikel 10   Gebrauch und Garantie

  1. Der Verkäufer garantiert die Güte seiner Produkte und das Fehlen von materiellen oder Herstellungsmängeln.

  2. Schäden aufgrund von Missbrauch oder unsachgemässem Gebrauch werden von dieser Garantie nicht gedeckt. Zum Missbrauch zählen u.a. falsche Wartung und unsachgemässe Reparatur der gelieferten Produkte.

  3. Die vom Verkäufer gelieferten Produkte dürfen ausschliesslich zum Beschlagen von Pferdehufen verwendet werden.

 

Artikel 11   Mängel, Bedingungen für Beanstandungen

  1. Der Käufer wird den Verkäufer über alle angeblichen Mängel innerhalb von 5 Werktagen nach Feststellen des Mangels schriftlich informieren. Der Bericht muss die Chargennummer(n) des Verkäufers ausweisen.

  2. Ausser wenn der Käufer Mängel innerhalb der o.g. Frist meldet, ist der Verkäufer alle Haftung in Zusammenhang mit den Lieferungen enthoben.